Gruppenreise Schiff

Sehr geehrte Redaktion,

ich nehme Bezug auf ihre Meldung Schiffsreise zum Karneval mit Minoan Lines und möchte gerne meine Erfahrungen die ich dieses Jahr bei einer Überfahrt gemacht habe, weitergeben.

Wir haben in diesem Sommer unsere jährliche Auslandsreise nach Griechenland gemacht, hinzu sind wir nach Athen geflogen. Vor Ort haben wir (wir sind zwölf Mann eines Schwimmvereins) Mietautos genommen und haben die Gegend erkundet. Nebenbei – Autofahren in Athen, da braucht man Nerven dazu, der verkehr ist sehr stark, man muss das auf die griechische Art locker sehen. Die Mietautos waren trotzdem eine gute Idee, weil nicht alle von uns immer auf das gleiche Lust hatten. So konnten sich kleine Gruppen zusammentun und etwas unternehmen.

Nun, aber zu meinem eigentlichen Anliegen. Wir haben uns entschieden für die Rückreise nicht zu fliegen sondern mit der Fähre von Minoan von patras (das liegt ungefähr zweieinhalb bis drei Autostunden von Athen entfernt) nach Venedig zu fahren. Eine sehr gute Idee! Denn so wurde unser Griechenlandurlaub nochmals verlängert. Die Fahrt dauert so 30 Stunden und ist sehr entspannend. Traumhaft ist die Einfahrt nach Venedig am Ende der Fahrt, der Höhepunkt eines schönen Urlaubs.

Das gesamte Personal an Bord der sehr komfortablen Fähre besteht aus Griechen und ist sehr gastfreundlich. Das Schiff ist sehr komfortabel, die Kabinen (es gibt 4er Kabinen, aber wir haben vier kabinen mit je drei Mann gebucht) sind geräumig. An Bord gibt es ein Kasino, jede Menge gemütlicher Bars und Räume, in denen man sich aufhalten kann. Da gibt es auch Spieltische, z.B. für Schach. Es ist wie bei einer Kreuzfahrt. Man hat zwei Restaurants, einmal Selbstbedienung, einmal wird das Essen serviert. Es gibt drei Shops (glücklicherweise waren unsere Frauen nicht dabei) und eine Disko wo man abtanzen kann.
Auch ins Internet kann man auf dem Schiff gehen (Kosten so 3 Eur für die halbe Stunde).
Das Beste ist aber das Sonnendeck mit vielen Möglichkeiten sich einfach hinzusetzen und zu relaxen. Auch einen Whirlpool und einen Swimmingpool gibt es, okay für uns als Schwimmfans etwas klein, halt zur Abkühlung gedacht.
Das Essen ist köstlich, eine prima griechische Küche und sehr sehr reichhaltig. Wir haben sicher nochmals zwei Pfund zugenommen aber das trainieren wir wieder weg.

Ich habe entdeckt, das man auch mit einem Caravan an Bord kommen und dann im eigenen Wohnmobil übernachten kann. Das kostet etwas weniger wie die Reise in einer Kabine. Vielleicht mache ich das nächstes Jahr mit meiner Frau denn die will schon lange mal auf eine Kreuzfahrt und das ist eine Kreuzfahrt im kleinen.
 
Ihre Empfehlung kann ich also nur unterstützen auch wenn ich kein Karnevalfan bin, aber jetzt ein Minoan-fan.

Carsten L., Frankfurt
 

Unser Schiff:

 

 

 

 

 

 

Die Einfahrt in venedig